Roboter übernimmt das Parken am Düsseldorfer Flughafen

Interessantes / Lustiges
Antworten
Benutzeravatar
OELFUSS
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 2903
Registriert: Do 3. Okt 2002, 23:00
Wohnort: Oer-Erkenschwick
Kontaktdaten:

Roboter übernimmt das Parken am Düsseldorfer Flughafen

Beitrag von OELFUSS » Mi 22. Okt 2014, 13:59

Sanft auf den Arm genommen
Weltneuheit: Roboter Ray übernimmt das Parken am Düsseldorfer Flughafen
von UWE BECKER, entnommen der Stimberg-Zeitung vom 24.06.2014

DUSSELDORF. Roboter „Ray“ ist ein vorsichtiges Wesen. Seinem Zielobjekt nähert er sich langsam, um es dann sanft auf die Arme zu nehmen. Dann macht er sich auf leisen Rädern von dannen. Auf zum nächsten freien Parkplatz.

Die Vorsicht hat ihren Grund, denn Ray transportiert wertvolle Fracht. Auf seinen Greifarmen liegt ein Auto, und weil Ray nicht der Billigste ist, sind auch seine Fahrgäste meist von höherem Wert. Ray ist ein Parkroboter und weltweit zum ersten Mal am Düsseldorfer Flughafen im Einsatz. Im Parkhaus 3 auf der Ankunftsebene bieten gleich mehrere „Rays“ der bayerischen Firma Serva ihre Dienste an.

„Mit dem Produkt sprechen wir derzeit vor allem Geschäftsreisende an“, sagte Flughafen-Geschäftsführer Thomas Schnalke jetzt bei der Vorführung. Wer den Service nutzen will, muss zunächst eine App auf sein Handy oder Tablet laden. lm Vorfeld der Reise kann dann über die Homepage des Airports ein Parkplatz reserviert werden. Nach der Einfahrt ins Parkhaus muss der Wagen in eine von sechs Übergabe-Boxen gelenkt werden. Wenn Gepäck und Passagiere den Pkw - der bis zu etwas mehr als fünf Meter lang sein darf - verlassen haben, gibt der Fluggast per App an einer elektronischen Servicestation dem hypermodernen Gabelstapler das Startsignal. Der rollt heran, vermisst das Fahrzeug noch einmal, hebt es unter den Rädern auf die Greifarme und transportiert die Fracht auf ihren Platz.

Ray ist nicht nur stark, sondern auch schlau. Das System ist mit der Flughafendatenbank verbunden und weiß, wann sein Kunde zurückkommt und ob er Handgepäck dabei oder größere Stücke aufgegeben hat. Kurz nach der Landung - sind Koffer verladen gewesen, einige Minuten später - bringt der Elektrotransporter das Kundenfahrzeug dann wieder in eine der sechs Boxen. Welche, wird dem Fahrer auf demHandy mitgeteilt. Der muss dann nur noch einsteigen und das Parkhaus verlassen.

„Wichtig ist, dass zu Beginn nichts im Fahrzeug zurückgelassen wurde, was dann doch noch gebraucht wird“, so Rays „Papa“, Serva-Geschäftsführer Rupert Koch. Denn der Roboter nutzt jeden Zentimeter Parkraum, stellt die Autos dicht neben- und voreinander ab. Muss der vergessliche Kunde dann doch noch etwas aus Handschuhfach oder Kofferraum holen, kann es dauern, bis Ray sich zum richtigen Wagen vorgearbeitet hat.

Die Flughafen-Geschäftsführung will nun abwarten, wie sich die Sache mit der Weltneuheit entwickelt. Greifen die Kunden zu, besser: lassen sie zugreifen, werden weitere Roboter angeschafft. Denn die sollen vor allem helfen, den knappen Parkraum am Düsseldorfer Airport besser zu nutzen. Was wiederum den Gewinn des Parkhaus-Betreibers erheblich steigern kann. Die bayerische Entwicklung bringt im besten Falle 60 Prozent mehr Fahrzeuge unter als Otto Normalparker.

Rupert Koch ist sicher, dass dem Düsseldorfer bald weitere Flughäfen folgen werden: „Wir haben Anfragen aus der ganzen Welt.“ Und wenn das Angebot ausgeweitet wird, könnte es demnächst sogar für Urlauber interessant werden. Noch aber werden bei einem Preis von 29 Euro pro Tag beziehungsweise vier Euro pro Stunde hauptsächlich Geschäftsleute Rays automatische Dienste in Anspruch
nehmen.

Benutzeravatar
OELFUSS
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 2903
Registriert: Do 3. Okt 2002, 23:00
Wohnort: Oer-Erkenschwick
Kontaktdaten:

Re: Roboter übernimmt das Parken am Düsseldorfer Flughafen

Beitrag von OELFUSS » Mi 22. Okt 2014, 14:01

Diesen Beitrag hatte ich seinerzeit in der Tageszeitung gesehen und fand ihn interessant.

Was sagt ihr? Nutzt man so etwas? Ich habe übrigens davon seither noch nichts wieder gehört. Bedeutet das, dass es gut funktioniert - anders als seinerzeit der Sky Train? Oder ist es nur ein kurzer Versuch gewesen, und schon wieder abgebaut? Man müsste mal danach suchen...

Antworten